22.03.2021 I News

Nachhaltigkeit im Drogerieregal

Kosmetik nachhaltig in Papier verpacken

Körperpflegeprodukte und dekorative Kosmetik füllen unzählige Regale in Drogerien, Apotheken und Parfümerien. Konfrontiert mit der Masse des Angebots, wird ein Kriterium immer wichtiger für die Verbraucher: die Umweltbilanz eines Produktes. Die Verpackung spielt hier eine zentrale Rolle. Sie schafft Wiedererkennungswert und macht das Produkt attraktiv für Konsumenten. Mit den Shaped Paper Pods bietet Syntegon eine umweltschonende Verpackungslösung aus Papier für viskose und flüssige Kosmetika. Diese geprägten Strukturschalen lassen sich individuell nach den Wünschen der Hersteller formen und bestehen fast vollständig aus Papier. In vielen Ländern können sie nach dem Gebrauch bequem über das Altpapier recycelt werden.

428 Mrd. Euro

Ist der ausgewiesene Umsatz des globalen Marktes für Kosmetik- und Körperpflegeprodukte im Jahr 2020.

 

Praktisch, personalisiert und schön anzusehen

Die Shaped Paper Pods eignen sich besonders für Einwegpackungen, Tester und Portionspacks und bieten Konsumenten damit höchste Flexibilität und Komfort. Die liebsten Crèmes oder Makeup-Produkte brauchen nur wenig Platz in der Tasche und können problemlos auf Reisen mitgenommen werden. Dabei erfüllen die Shaped Paper Pods die gewohnten Barriereanforderungen und Hygienestandards und gewährleisten höchsten Produktschutz. Durch das individuell formbare und hochwertige Erscheinungsbild können Markeninhaber ihre Verpackungen einzigartig gestalten und das Markenerlebnis stärken: Besonders nachhaltige Produkte können etwa in blattförmigen Shaped Paper Pods verpackt oder Lippenstiftproben für jüngere Zielgruppen in Schmetterlingsform gepresst werden.

Auch trockene Produkte wie Gesichtspuder und deren Verpackung lassen sich mit einem einzigartigen Prägemuster personalisieren. Selbst flüssige Nachfüllprodukte lassen sich in die papierbasierten Schalen füllen. Bisher nutzen Hersteller sie für Konzentrate, die später mit Wasser verdünnt werden. Die Konzentrate können als Kapsel, Tablette oder Flüssigkeit verpackt werden. Zur zusätzlichen Kundenbindung lassen sich die Shaped Paper Pods mit smarten QR- Codes im Deckel versehen, die weitere Informationen bereithalten.

Flexibel und kostensparend

Auch bei der Produktion punkten die Shaped Paper Pods durch ein innovatives, nachhaltigeres Verfahren. Während klassische Papierverpackungen aus vorgeschnittenen Bögen geformt werden, lässt sich mit dieser Methode das Papier direkt von der Rolle verarbeiten. Dadurch entfallen hohe Lagerkosten und die zum Einsatz kommende TPU Papierform-, Füll- und Verschließmaschine von Syntegon kann die benötigte Verpackung exakt in Line zuschneiden. Unterschiedliche Verpackungsgrößen können so flexibel produziert werden. Das Resultat überzeugt auch das Deutsche Verpackungsinstitut (div), das die Maschine mit dem Deutschen Verpackungspreis prämierte.

Sie sind neugierig geworden und möchten wissen, wie Sie Ihr Produkt in Shaped Paper Pods verpacken könnten? Wir beraten Sie gerne.

 

Kontakt

Michael Gensheimer
Business Development Manager, Sustainability
E-Mail