04.05.2021 I Pressemeldung

Syntegon mit zahlreichen Innovationen auf der ACHEMA Pulse

Lösungen für die aktuellen Herausforderungen der Pharmaindustrie

  • SVP Essential: kosteneffiziente Prozessanlage mit kurzer Lieferzeit
  • Versynta FFP: die modulare Small Batch-Lösung für maximale Flexibilität
  • Kompaktes, patentiertes Beladesystem für Gefriertrockner
  • GKF 60: neue Maßstäbe in der Kapselfüllung im Labormaßstab
  • Sepion Coater: mehr Flexibilität in der Tablettenbeschichtung
  • MIRA: drohende Maschinenausfälle erkennen, bevor sie auftreten

Waiblingen – Immer kleinere Chargen für individuelle Therapieansätze, neue kostenintensive Biopharmazeutika und nicht zuletzt die Covid-19 Pandemie verändern die Pharmaindustrie aktuell so rasant wie selten zuvor. Lösungen für diese Herausforderungen zeigt Syntegon Technology auf der virtuellen ACHEMA Pulse vom 15. bis 16. Juni 2021. „Hochflexible Abfülltechnologien mit maximaler Ausbeute, schnelle Produkt- und Packmittelwechsel, kürzere Produktions- und Lieferzeiten sowie digitale Technologien; das sind die Themen, die die Branche beschäftigen – und für die wir innovative Antworten präsentieren“, so Dr. Andreas Mattern, Director Global Product Management Pharma bei Syntegon Technology.

SVP Essential: neue Basisversion mit kurzer Lieferzeit

Unter dem Namen SVP Essential hat Syntegon eine neue, kosteneffiziente Variante der bewährten Pharmatec SVP Prozessanlagen auf den Markt gebracht. Dank der modularen Bauweise erhalten Kunden eine vollautomatisierte, einsatzbereite Lösung für die Herstellung kleinvolumiger flüssiger Parenteralia. Dafür wurden eine Reihe an Funktionsmodulen vorentwickelt, die sich im Baukastensystem zusammenstellen lassen. Das reduziert den Engineering-Aufwand und letztlich die Lieferzeit – auf nur sechs Monate. Die Anlage wird als „Package Unit“ mit Technikskid im Reinraum geliefert, so dass Kunden sie problemlos selbst installieren können. Die Syntegon Experten nehmen lediglich die Inbetriebnahme vor Ort vor.

Modulare Small Batch-Lösung: die Versynta Flexible Filling Platform

Lösungen für kleine und Kleinstchargen bündelt Syntegon im Versynta Portfolio. Die modulare Versynta Flexible Filling Platform (FFP) für die Abfüllung aseptischer und hochpotenter flüssiger Pharmazeutika ist individuell konfigurierbar und mit integrierbarem Isolator erhältlich. Sie erzielt bei niedriger Ausbringung von bis zu 3.600 Behältnissen pro Stunde eine hohe Produktausbeute, unter anderem dank 100-prozentiger In-Prozess-Kontrolle. Die Maschine lässt sich problemlos auf verschiedenste Behältnisse sowie unterschiedliche Abfüllsysteme umrüsten. Für den sicheren, schonenden Transport sorgt die Pharma Handling Unit, die die Behältnisse ohne Glas-zu-Glas-Kontakt von einer Station zur nächsten umsetzt.

Neues, patentiertes Beladesystem für Gefriertrockner

Mit dem neuen, patentierten Beladesystem für Gefriertrockner sorgt die Syntegon Produktmarke SBM (Schoeller Bleckmann Medizintechnik) für erhebliche Platzersparnis und höchste Prozesssicherheit. Dank des neuen Frontpusher-Designs und dessen innovativem Antrieb erfolgt die Bewegung nicht mehr mittels hydraulisch betriebenem Schubarm, sondern über den mechanischen Servoantrieb der Beladeeinheit. Das gesamte System lässt sich innerhalb der Isolatorabmessungen installieren; die Antriebseinheit wird außerhalb des Produkthandhabungsbereichs platziert. Diese Neuerung spart viel Platz im Fill-Finish-Bereich und vermeidet zudem eine mögliche Kontamination. Dank der verbesserten Zugänglichkeit lassen sich Wartungsarbeiten schnell und ohne Integritätsverlust im Isolator durchführen.

GKF 60 Kapselfüllmaschine: höchste Dosierflexibilität auf kleinstem Raum

Die GKF 60 setzt neue Maßstäbe in der Kapselfüllung für Labore. Die mobile Anlage ermöglicht die Entwicklung neuer Formulierungen mit den unterschiedlichsten Dosiersystemen flexibel und unter verschiedenen OEB-Leveln. Auch eine Skalierung auf den Produktionsmaßstab ist leicht umsetzbar. Mit nur sechs Stationen und insgesamt drei parallel integrierbaren Füllstationen ist die Maschine äußerst kompakt und flexibel. Auf der neu entwickelten Piezostation lassen sich bereits Kleinstmengen ab 0,1 Milligramm Füllgewicht ohne Produktverlust abfüllen. Von OEB3 bis OEB5 eignet sich die neue GKF 60 je nach Standard-, Containment oder Kombiversion sowohl für einfache als auch für hochpotente Formulierungen.

Sepion Coater: Erfahrung trifft Innovation

Die Sepion Coater-Baureihe der Produktmarke Hüttlin zeichnet sich durch ein geschlossenes Materialhandling sowie hohe Sprühraten bei sehr niedriger Relativer Standardabweichung (RSD) aus. Die Trommel kann mit flexiblen Chargengrößen zwischen 10 und 100 Prozent des Arbeitsvolumens befüllt werden. Ihre optimierte Geometrie sorgt mit dem ausgereiften Sprühsystem für eine bessere Führung der Prozessluft und kürzere Prozesszeiten bei hoher Ausbeute. Darüber hinaus lässt sich der Sprüharm automatisch für alle Befüllhöhen einstellen. So sorgt der neue Sepion Coater mitsamt Containment-Optionen für einen optimalen und sicheren Beschichtungsprozess – was aktuell in ersten Greenfield-Projekten in Europa und Asien umgesetzt wird.

MIRA: von präventiver zu prädikativer Wartung

Mit MIRA (Machine Intelligence Reporting & Analytics) geht Syntegon den nächsten Schritt in Sachen Digitale Services. Die von Syntegon entwickelte modulare Softwarelösung für die intelligente Überwachung von prozesskritischen Bauteilen macht Stillstandzeiten planbar und sorgt für einen störungsfreien Produktionsbetrieb. So können beispielsweise Anomalien an Lüftern durch Temperatur- und Vibrationsanalysen bis zu sechs Wochen vor einem potenziellen kostspieligen Ausfall erkannt werden. Als eigenständiges System zur vorausschauenden Wartung arbeitet MIRA parallel zum laufenden Betrieb und greift nicht in die Maschinensteuerung ein.

Erfahren Sie mehr über die Neuheiten von Syntegon Technology am 15. und 16. Juni 2021 auf der ACHEMA Pulse.

 

Nicole König

Journalistenkontakt

Nicole König
Sprecherin Produktkommunikation Pharma und Services
Telefon: +49 7951 402-648
Twitter: @Syntegon

E-Mail